Installation TeamSpeak 3 Server

Aus Qloc Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie ganz einfach einen Standard Teampeak 3 Server auf Ihrem Linux Server mit Ubuntu/Debian einrichten können.

Vorbereitung

Sollten Sie ein Root Server besitzen, springen Sie direkt zu Punkt 2. Diesen Abschnitt brauchen Sie demnach nicht zu beachten. Sofern Sie bei uns einen vServer gemietet haben, legen Sie zu nächst in Ihrem Linux VPS Control Panel unter vps.qloc.de ein Root Passwort fest. Dies sollte ein sicheres Kennwort sein und sollte niemandem weiter gegeben werden.
Wie Sie dies einstellen, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Login per SSH und Anlegung eines Subusers

  • Führen Sie zunächst folgende Befehle aus um die Paketlisten und Pakete des Systems zu aktualisieren:
apt-get update && apt-get upgrade -y
  • Da es zu gefährlich ist, einen Teamspeak Server unter dem Benutzer "root" zu installieren, legen wir einen Subuser an. In unserem Beispiel nennen wir diesen "ts3".
adduser ts3

Auch hier legen Sie bitte ein sicheres Passwort fest, dessen Eingabe Sie nochmals Wiederholen und jeweils mit Enter bestätigen.
Im Anschluss werden Sie nach Informationen zur Person gefragt. Dies muss nicht ausgefüllt werden und können einfach mit Enter bestätigt werden bis Sie am Ende die angegebenen Daten mit "Y" bestätigen (siehe Abb. 1)

  • Melden Sie sich nun als Subuser auf Ihrem Server ein:
su - ts3

Alternativ können Sie auch eine neue Putty Session öffnen und sich mit dem neu angelegten Benutzer anmelden.

Installation des TeamSpeak Servers

  • Wechseln Sie nun in das Homeverzeichnis des Users:
cd /home/ts3
  • Beziehen Sie nun den aktuellen Download Link zum TeamSpeak 3 Server für Linux amd64.
- Rufen Sie die [http://www.teamspeak.com/?page=downloads teamspeak.com Download Webseite] auf
- Suchen Sie nach "Linux - Server amd64" fahren Sie zum Download fort, bis Sie den Downloadlink erhalten
- Kopieren Sie den Download Link (z.B. http://dl.4players.de/ts/releases/3.0.13.3/teamspeak3-server_linux_amd64-3.0.13.3.tar.bz2)
  • Laden Sie das Archiv mit wget herunter:
wget http://dl.4players.de/ts/releases/3.0.13.3/teamspeak3-server_linux_amd64-3.0.13.3.tar.bz2

Hinweis: Verwenden Sie immer die neuste Version. Beziehen Sie den entsprechenden Download Link von der offiziellen TeamSpeak Seite

  • Entpacken Sie das .tar.gz Archiv:
tar -xjf teamspeak3-server_linux-amd64-3.0.13.3.tar.bz2
  • Wechseln Sie in das entpackte Verzeichnis:
cd teamspeak3-server_linux-amd64
  • Mit dem Befehl "ls" können Sie sich nun alle Dateien anzeigen lassen, die sich in diesem Verzeichnis befinden.
  • Starten Sie nun den TeamSpeak Server
./ts3server_startscript.sh start
  • Nun erhalten Sie wichtige Informationen wie den Serveradmin Login und Token (siehe Abb. 2).
  • Kopieren Sie diese Informationen, indem Sie diese in Putty markieren. Die Informationen werden durch das Markieren automatisch in die Zwischenablage kopiert). Speichern Sie diese Informationen möglichst in einer Textdatei (siehe Abb. 3).
  • Kopieren Sie sich den Token, mit dem Sie sich nun auf Ihren Server über den Teamspeak 3 Client verbinden können (siehe Abb. 4).

Sobald Sie als ServerAdmin authentifiziert sind, können Sie Ihren Server über TeamSpeak einrichten.

Autostart des TeamSpeak Servers

  • In Putty drücken Sie nun "Strg + C" um in die Eingabeaufforderung zurück zu gelangen.
  • Anschließend geben Sie "exit" ein um als Benutzer "root" fortfahren zu können.
  • Erstellen Sie die Autostart-Datei
nano /etc/init.d/teamspeak3
  • Nun öffnet sich der Standard Texteditor (Nano). Fügen Sie dort folgendes ein:
#!/bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides: teamspeak3
# Required-Start: $local_fs $network
# Required-Stop: $local_fs $network
# Default-Start: 2 3 4 5
# Default-Stop: 0 1 6
# Description: Teamspeak 3 Server
### END INIT INFO
 
# INIT Script by www.qloc.de
######################################
# Customize values for your needs: "User"; "DIR"
 
USER="teamspeak3"
DIR="/usr/local/teamspeak3/teamspeak3-server_linux-amd64"
###### Teamspeak 3 server start/stop script ######
case "$1" in
start)
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh start"
;;
stop)
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh stop"
;;
restart)
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh restart"
;;
status)
su $USER -c "${DIR}/ts3server_startscript.sh status"
;;
*)
echo "Usage: {start|stop|restart|status}" >&2
exit 1
;;
esac
exit 0
  • Nehmen Sie in den ersten Zeilen "User" und "DIR" nun die folgenden Änderungen vor (siehe Abb. 6):
 - Als "USER" geben Sie den Subuser an, mit dem der TeamSpeak Server ausgeführt wird, also "ts3".
 - Als "DIR" geben Sie den absoluten Dateipfad zu Ihrem TeamSpeak Server an, sprich "/home/ts3/teamspeak3server_linux_amd64".
  • Speichern Sie diese Einstellungen mit "Strg + O" und bestätigen Sie dies mit Enter. Mit "Strg + X" verlassen Sie das Eingabefeld.
  • Vergeben Sie dem Startskript Dateirechte zum Ausführen:
chmod 755 /etc/init.d/teamspeak3
  • Damit das Startskript in den Autostart aufgenommen wird, führen Sie den folgenden Befehl aus:
update-rc.d teamspeak3 defaults
  • Zum Prüfen können Sie den Linux Server einmal neustarten:
reboot

YouTube Tutorial

Zu diesem Thema finden Sie auf unserem YouTube Kanal ein Video in dem wir die gesamte Einrichtung eines TeamSpeak 3 Servers vorstellen: