Top-Level-Domains Allgemein

Aus Qloc Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel erklärt allgemeine Fakten zum Thema "Top-Level-Domain".

Was ist eine Top-Level-Domain?

Eine Top-Level-Domain ist Ihre persönliche Adresse im Internet. Mit dieser Domain (Internet Adresse) können Sie mit einem Webserver Ihre Homepage erstellen, publizieren, interaktive Webinhalte bereitstellen sowie eigene E-Mail Adressen unter Ihren Domain Namen nutzen. Domains werden auf fest zugewiesene IP-Adressen verwiesen. Alle dort lauschenden Dienste (Gameserver, Voiceserver, etc.) sind über die IP Adresse des Servers und über die Domain erreichbar. Sie werden durch Nameserver in IP Adressen aufgelöst. (qloc.de ist zum Beispiel eine .de Domain).

Die Aktivierung einer Domain kann bis zu 24 Stunden andauern, da diese durch die zuständige Registrierungsstelle registriert werden muss. Zudem muss die damit verbundene DNS Änderung durch die DNS Server erkannt und übernommen werden. Auf die Geschwindigkeit haben wir keinen Einfluss.

Wo ist der Unterschied zwischen einer Domain und einer Subdomain?

Eine Domain ( Top-Level-Domain ) ist beispielsweise "qloc.de" oder "google.de". Bei einer Subdomain handelt es sich um einen Domainnamen, der zu einer bestehenden Domain gehört (z.B. "ihrserver.server-qloc.de" oder ipv6.google.de" ).

Vorteile mit einer eigenen Domain

  • Eigene Homepage unter Ihrer persönlichen Domain erreichbar
  • Nutzung von E-Mail Adressen unter Ihren Domain Namen möglich
  • Durch einen einprägsamen Domain Namen werden Sie im Internet leichter gefunden
  • Anwender merken sich einprägsame Namen gut und nutzen Ihre Dienste häufiger
  • Mit einer eigenen Domain präsentieren Sie sich gegenüber Ihren Interessenten und Webseitenbesucher professionell
  • Sie erhalten alleiniges Nutzungsrecht auf Ihren Domain Namen

Kann ich meine registrierte Domain ändern?

Das Ändern des Domain Namens ist nicht möglich. Top-Level-Domains werden bei den zuständige Registrar fest registriert. Daher muss eine neue Domain registriert und somit bestellt werden.

Kann ich meine Domain auf einen Link oder ein Verzeichnis weiterleiten?

Das ist nicht ohne weiteres über die Nameserver möglich. Sie können jedoch über einen Webserver eine Weiterleitung auf einen Link oder ein Verzeichnis einrichten.

Wie läuft eine DNS Auflösung ab?

Dns-auflösung.jpg

Legende


Internet Client: Ihr Computer, der z.B. eine Webseite aufrufen soll
Internet Router: Ihr Heimatrouter, an dem Ihr Computer per LAN/WLAN angeschlossen ist
DNS-Server: ein DNS Gateway des Internetproviders (z.B. Telekom, Kabel-Deutschland, Unitymedia,...) oder ein öffentlicher DNS Server (z.B die Google DNS)
DNS-Root-Server: Zweigstelle, die den Registrar einer bestimmten Domain Endung kennt (bei .de ist dies z.B. die DENIC eG)
DeNIC-Root-Server: Datenbank des Registrars, die die Nameserver einer Domain kennt
Domain Nameserver: Die Domain Nameserver von Internet Dienstleistern wie z.B. qloc.de

Beschreibung
Sie möchten eine Webseite aufrufen und geben eine Domain in der Adresszeile Ihres Webbrowsers ein (z.B. qloc.de). Ist Ihrem Computer die IP Adresse des Zielwebservers nicht bekannt, fragt dieser bei Ihren Router nach, ob dieser die IP Adresse kennt (ggf hat diese diese bei Ihrer letzten DNS Anfrage bereits in seinem DNS-Cache gespeichert).

Sollte Ihrem Router der aufgerufene (Sub-)Domain ebenfalls nicht bekannt sein, kontaktiert dieser den nächsten DNS Server, der im Router hinterlegt ist. Meist handelt es sich hierbei um einen DNS Server des Internetproviders (z.B. der Telekom) oder um einen öffentlichen DNS Server (z.B. die Google DNS). Auch hier werden DNS Anfragen in einem DNS-Cache zwischengespeichert.

Sollte auch diesem DNS Server die (Sub-)Domain nicht bekannt sein, sucht dieser nach den Domain Nameservern des Domainproviders, bei dem die Domain gehostet wird. Auf diesem Weg fragt dieser erst einmal beim zuständigen Registrar der Domain, wie die Domain Nameserver des Domainproviders lauten.

Sobald dem DNS Server die IP Adresse der aufgerufenen (Sub-)Domain bekannt ist, speichert dieser die Information über die IP Adresse für eine bestimmte Zeit (Stichwort: TTL ) in seinem DNS-Cache und sendet diese im Anschluss zurück an Ihrem Router, der diese Information ebenfalls in seinem DNS-Cache zwischenspeichert und an Ihren Computer weiterleitet.

Da Ihrem Computer nun die IP Adresse bekannt ist, ist dieser in der Lage mit dem eigentlichen Ziel Webserver zu kommunizieren. Je nach verwendetem Betriebssystem speichert auch Ihr Computer die DNS Informationen für einen gewissen Zeitraum in seinem eigenen DNS Cache.

Kann ich eine bereits vergebene Domain registrieren?

Eine Domain kann darf nur 1x registriert sein, da diese Personengebunden ist. Eine mehrfache Registrierung ist zum selben Zeitraum nicht möglich! Eine bereits registrierte Domain kann jedoch mit Hilfe eines AuthCodes zwischen Providern transferiert werden. Sie können mit Hilfe einer Whois Abfrage testen, ob eine Domain verfügbar ist:

Was ist ein Providerwechsel und wie führe ich diesen durch?

Sollten Sie bereits eine Domain besitzen, die Sie zu uns transferieren möchten, fordern Sie zunächst bei Ihrem bisherigen Anbieter den sogenannten "AuthCode" an.
Sobald Sie diesen besitzen, bestellen Sie einfach eine Domain über unsere Webseite und setzen Sie einen Haken bei "Providerwechsel". Da wir den Authcode zum Transfer benötigen, schreiben Sie diesen entweder bei der Bestellung in das Kommentar Feld oder teilen Sie uns diesen per E-Mail / Ticket mit.

Was sind Whois Daten?

Die Whois Daten dienen zur Information über den Domaininhaber und Administrationskontakte. Zuständig für die Verwaltung der Whois Daten sind die für die Domainendung zuständigen Registrierungsstellen (bei .de Domains ist dies die Denic eG.

Die dort hinterlegten Whois Daten sind gemäß der Domainrichtlinien der Top-Level-Domain Registrar vollständig und korrekt anzugeben. Diese Whois Daten müssen zwangsläufig bei allen Top-Level-Domain Registrare hinterlegt werden. Ohne diesen Whois Daten ist das Registrieren und Betreiben von Domains nicht möglich/gestattet.
Dementsprechend muss eine natürliche Person als Domaininhaber in den Whois Informationen hinterlegt sein. Die Entfernung dieser Daten ist nur mit Löschung der Top-Level-Domain möglich.